Donnerstag, 18. Mai 2017

Interview von Nina Nübel



Hallo ihr lieben, 

die letzten beiden Tage war ich einfach viel zu lange 
unterwegs. 
Aber heute gibt es wieder ein Interview. 

Viel Spaß mit Nina Nübel.








Stelle dich doch einmal kurz vor.


Ich heiße Nina Nübel, bin 42 Jahre, verheiratet und Mutter von zwei Söhnen (Jonas 18 J., Felix 12 J.)
Normalerweise bin ich gelernte Bürokauffrau und Fitnesstrainerin. Doch nun gebe ich nur noch drei Mal die Woche
Fitnesskurse und schreibe überwiegend Bücher und mache Lesungen an Schulen.


Wie bist du zum schreiben gekommen?


Ich schreibe schon fast mein ganzes Leben. Früher hatte ich viele Brieffreundinnen in der ganzen Welt und im Deutschunterricht
habe ich mir früher Geschichten über unsere Klasse ausgedacht. Meine Lehrerin war dann immer sehr begeistert und hat mich
mit einer sehr guten Note dafür belohnt.
Sie sagte immer zu mir: „Nina, du schreibst später bestimmt mal Bücher“
Und so kam es dann auch. Sie ist nun mein größter Fan und kommt jetzt sogar noch zur jeder Lesung die ich gebe.


Wo schreibst du am liebsten?


Das ist ganz verschieden. Immer da, wo ich gerade bin und wie es zeitlich passt.
Z.B. in der Küche, im Garten, manchmal nutze ich die lange Wartezeit beim Arzt oder beim Friseur, auch mal im Urlaub.
Aber ein Lieblingsplatz habe ich eigentlich nicht.


Erzähle uns ein bisschen von deinen eigenen Werken.


Ich schreibe Jugend-Fantasy-Bücher. Mein erstes Werk ist die Nora Marquardt - Trilogie. Da geht es um ein junges Mädchen, dass
erfährt das sie ein Hexe ist und nun in dieser Welt zurecht kommen muss. Dort verliebt sie sich das erste Mal und alles ist nicht so ganz einfach.
Der zweite Teil wurde damals sogar für den „Literaturpreis Ruhr 2011“ nominiert. Das war mein größter Erfolg. ;-)


Nun etwas zu meinen Werken.



Teil 1 Nora Marquardt und das schwarze Einhorn:
Nach dem plötzlichen Tod ihrer Oma Ann zieht die Waise Nora nach München zu ihrer Patentante. Dass sich ihr Leben verändern wird, darauf war sie vorbereitet. Aber
dass diese Veränderungen so drastisch sind, hätte Nora sich nicht einmal in ihren kühnsten Träumen vorgestellt.
Es beginnt eine abenteuerliche Reise, bei der sie auf Wesen und Kreaturen trifft, die man sonst nur aus alten Geschichten oder Filmen kennt.
Als ihre Patentante unerwartet verschwindet und Nora auch noch selbst entführt wird, muss sie ihr neues Leben schnellstens in den Griff bekommen. Dabei wird auch ihre
Liebe zu Steven auf eine harte Probe gestellt.
Welche Rolle spielt das schwarze Einhorn im Kampf gegen die bösen Mächte? Kann sie alles noch zum Guten wenden? Viele Fragen müssen beantwortet werden und es bleibt
wenig Zeit.


Teil 2 Nora Marquardt und die Wege des Schicksals:
Es ist noch nicht lange her, da hat die Junghexe Nora ihr erstes großes Abendteuer, den Kampf gegen die schwarze Hexe Esmeralda bestanden. Nun ist wieder Ruhe in ihr
Leben eingekehrt. Vorerst.
Durch einen unbedachten Scherz verschwindet ihr Freund Steven und gelangt in die Fänge der wiedererstarkten und immer mächtiger werdenden Rose. Bei ihrer Jagt begeht
Nora zudem auch noch den größten Fehler ihres Lebens.
Nur mit Hilfe der schwarzen Magie kann Nora Steven retten und den Kampf bestehen. So wird es eine Gratwanderung zwischen Gut und Böse. Kann sie der dunklen Seite
widerstehen und ihr Schicksal neu bestimmen?


Teil 3 Nora Marquardt und das Gift des Schattenmannes:
Mittlerweile ist es fünf Jahre her, dass Nora und ihr Mann Steven aus der Hexenwelt nach Heidelberg gezogen sind, um dort ein ganz normales Menschenleben zu führen.
Doch wie es das Schicksal so will, werden sie von ihrer magischen Vergangenheit eingeholt. Ein mysteriöser Schattenmann treibt sein Unwesen, der es zudem auf Nora selbst abgesehen hat.
Als sie den Kampf gegen ihn verloren hat, hängt alles von Steven ab. Doch ist er dieser Aufgabe wirklich gewachsene und kann er es mit dem Teufel persönlich aufnehmen?
Im dritten und letzten Teil der Nora Marquardt-Saga entscheidet sich alles.




Dann habe ich noch einen Liebes-Krimi geschrieben, dass ist aber diesmal kein Jugendbuch.
Ich wollte einfach ausprobieren, ob ich auch etwas anderes schreiben kann. ;-)


Eileen - Liebe gegen alles Regeln:
Eileen von Buren, eine angesehene Rechtsanwältin, muss nach dem Unfalltod ihres Mannes, sich und ihren Sohn allein durchbringen.
Zufällig macht sie eines Morgens Bekanntschaft mit Phillip, der ihr sehr sympathisch ist und wie es das Schicksal so will, verlieben sich die beiden.
Das Problem: Er ist 13 Jahre jünger und sie ist seine neue Chefin!
Ihre Liebe wird auf eine harte Probe gestellt, als diese öffentlich wird. Erst verliert Eileen fast ihre Kanzlei, dann wendet sich Phillip unter dem Druck von ihr ab.
Als wenn das nicht genügt, bemerkt Eileen auch noch, dass sie schwanger ist.
Am liebsten würde sie aufgeben, doch sie entschließt sich zu kämpfen!


Und mein neustes Werk ist wieder ein Jungend-Fantasy-Krimi.
Die Sklaven der Hexe ist am 02.05.17 erschienen.
Jetzt gerade sehr aktuell und auf meiner Homepage www.ninanuebel.de findet man die neusten Lesungstermine.


Nun zum Buch: Es spielt zum ersten Mal in meiner Heimatstadt Bochum und fängt in Herne auf der Cranger Kirmes an.


Teil 1 Die Sklaven der Hexe:
Was harmlos auf einer Kirmes beginnt, entwickelt sich sehr schnell zu einem spektakulären Roadmovie. Für Merle und Jores geht es in dieser Nacht um Leben und Tod.
Ihre übermächtigen Gegner scheinen nicht von dieser Welt zu sein. Und … sie sind es auch nicht.
Die Jugendlichen Tauchen ein in eine Welt mit Geistern und anderen mysteriösen Wesen.


Teil 2 Die Blutrache der Hexe, ist schon geschrieben, muss nur noch Korrigiert werden und soll ende des Jahres erscheinen. ;-)


Beschreibe uns deinen Schreibstil.


Meine ersten Bücher habe ich in der „Ich-Form“ geschrieben. Ich finde das irgendwie schönen, wenn man sich selbst irgendwie in die Geschichte hinein denken kann.
Bei meinem neusten Roman habe ich es mal anders gemacht. ;-)
Ansonsten schreibe ich so, wie ich selbst reden würde, wenn ich in dem Alter wie meine Protagonisten wäre. ;-)


Was sind deine Lieblingsbücher?


Ich muss gestehen, ich lese selbst nicht sehr viel. Ich habe gerade mal eine Handvoll Bücher, die ich Gelsen habe. Doch wenn ich lese, dann nur Fantasy.
Der Herr der Ringe finde ich toll, die Biss-Reihe habe ich auch alle gelesen, was ich gar nicht mag ist Harry Potter und Evermore finde ich ganz ganz schlimm.


Was dürfen wir in Zukunft von dir erwarten?


Es wird auf jeden Fall noch die Fortsetzung „Die Blutrache der Hexe“ heraus kommen und ich überlege gerade ob ich noch einen weiteren Nora Marquardt Teil


schreiben soll. Vielleicht, „Das Erbe der Nora Marquardt“????


*
*Affiliatelink.
Was ist das? Das bedeutet, wenn du etwas bei Amazon kaufst, bekomme ich, für deine Entscheidung, ein paar Cent ab.
 Dir entstehen keinerlei Kosten! Im Gegenteil, du kannst mich damit gratis unterstützen.
Ich freue mich über jeden der sich für ein von mir vorgestelltes Buch entscheidet. :)
Euer Lexy

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen